Spielberichte-B

Am Samstagvormittag spielte die B-Jugend des TuS 1860 Neustadt bei IMO Merseburg. Zu Spielbeginn hatten die Magdeburger Probleme, in das Spiel zu starten. Schon in der ersten Minute gingen die  Merseburger durch ein Eigentor der Magdeburger in Führung. Wir taten uns sichtlich schwer, uns auf den Gegner einzustellen, also erst einmal abzuwarten und den Gegner kommenzulassen, um dann durch Konter gefährlich zu werden. Diese Taktik konnte nicht gut umgesetzt werden, wir fanden kein Mittel gegen das Spiel der Heimmannschaft. Da wir nur wenige Zweikämpfe gewannen und nicht bissig genug und mit wenig Überzeugung und Selbstbewusstsein in der ersten Spielhälfte agierten, erhöhten die Merseburger durch einen Treffer von Steve Sommerfeld in Minute 23 auf 2:0. Einige Minuten später erlitt die Mannschaft aus der Landeshauptstadt durch ein Tor von Dominik Weskott erneut einen Dämpfer. Nun war klar, dass die Gäste mit solch einer Leistung auf dem Feld nicht mehr lange bestehen würden. In einzelnen Phasen hätte TuS 1860 gute Konter fahren können, die aber durch den fehlenden Zug zum Tor nicht erfolgreich ausgespielt werden konnten.

Der TuS 1860 Magdeburg hatte am heutigen Tag erneut ein Heimspiel zu bestreiten. Diesmal war die Mannschaft aus Wittenberg zu Gast. Die Landeshauptstädter zeigten sich anfangs sehr präsent und waren spielerisch sowie auch taktisch gut ausgerichtet. So konnte man auch früh durch einen Treffer von Alexander Wunder in der 5. Minute in Führung gehen. Das gab den Magdeburgern Selbstvertrauen, wodurch sie dann noch aktiver im Vorwärtsspiel wurden.

Leider hatte der TuS 1860 Magdeburg in der 15. Minute durch einen individuellen Fehler in der Abwehrreihe einen kleinen Rückschlag erleiden müssen. Erfolgreich für die Wittenberger war Florian Gässler. Der TuS 1860 konnte durch gute Offensivaktionen die Zuschauer begeistern, jedoch konnte man sich für den Aufwand nicht mit einem erneuten Torerfolg belohnen. Und wie es im Fußball ist, waren es dann die "torglücklichen" Gäste, die den Führungstreffer durch einen verlängerten Ball erzielen konnten. Torschütze in der 25. Minute  war Marcus Niemitz. Doch man merkte, dass ein Ergebnis von 1:2 nicht der Anspruch der Neustädter sein konnte und aus diesem Grund machten sie im Angriffsspiel so weiter, wie sie aufgehört hatten. Lukas Buretzek war es dann in der 29. Minute, der von links schön in den Strafraum gelaufen war, und zum Ausgleich einnetzen konnte.

Zum Seitenanfang