Spielberichte-A

A-Jugend-Verbandsliga
TuS 1860 Magdeburg-Neustadt - Union 1861 Schönebeck 9:2 (3:2)

Nach dem guten Saisonauftakt mit den Siegen im Landespokal (10:0 gegen Bennstedt) und im 1. Meisterschaftskick (3:0 in Ottersleben) bei einer knappen, durchaus unnötigen Niederlage (0:2 in Stendal) hatte das Spiel gegen Schönebeck durchaus den Charakter einer Weichenstellung. Heimsieg und man bliebe vorne dran. Dieser Anspruch wurde auf überzeugende Weise eingelöst. 
Bereits in den ersten zehn Minuten führten gute Spielzüge mit klasse Pässen in die Tiefe zu Torchancen, die noch nicht genutzt wurden. In der 11. Spielminute lupfte Lukas Grewe den Ball nach einem weiteren präzisen langen Ball und knochenfrei vor dem Keeper mit viel Gefühl über denselben: 1:0. Kaum 60 Sekunden später hieß es schon 2:0 durch Karsten Bethke. Wie es dann in den nächsten Minuten weiterlief, durfte man auf einen zweistelligen Erfolg hoffen. Doch urplötzlich stand es 2:2 - TuS hatte weitere Chancen aus Nahdistanz vergeben und wie aus heiterem Himmel fielen zwei Tore für die Gäste, die durchaus vermeidbar waren. Zuerst ein Freistoß aus 60 Metern (!) mit Wind oben unter die Latte, dann ein Weitschuss durch die Hände des Keepers. Statt 5:0 oder 7:0 also 2:2 - im Fußball ist halt alles möglich.

Doch noch vor der Pause One-Touch-Football über sieben Stationen, Die letzte Vorlage dann für Paul Lubner, dessen Direktabnahme unhaltbar ins Netz der Gäste knallte. 3:2 zur Halbzeit. Immerhin eine Führung, die jedoch den Spielverlauf nicht widerspiegelte.

2. Halbzeit, die Chancenverarbeitung jetzt erheblich besser: sechs Tore, eines schöner als das andere. Lukas Koch, der auf der rechten Seite ein ganz starkes Spiel machte, Felix Kirchner, ebenso stark auf der 6er-Position, der technisch starke Christopher Garz mit zwei Buden, Leon Bögelsack, der sich für ein gutes Spiel als Einwechsler belohnte, und dann ein Tor von "Abwehrfels" Maurice Bader, der per Direktschuss nach einer Ecke erfolgreich war. 9:2 - so darf's ruhig weitergehen.

tus

A-Jugend-Verbandsliga: Schönebecker SC - TuS 1860 Magdeburg-Neustadt
 
Mit einer 1:5 (1:2)-Niederlage kehrten die TuS-Jungs vom letzten Saisonspiel aus Schönebeck zurück, verpassten damit die Revanche für eine sehr unglückliche 4:5-Hinspielniederlage. Die 1:0-Führung der Gastgeber durch Maximilian Döring (36.) konnte Tobias Heinick (38.) noch ausgleichen, doch mit dem Pausenpfiff gingen die Schönebecker durch Bastian Lorenz (45.) erneut in Führung. Nach dem Wiederanpfiff markierten dann Tobias Weidemann (54., 87.) sowie Maximilian Döring (61.) die weiteren Treffer der Hausherren, während den Neustädtern weitere Torerfolge verwehrt blieben.
 
TuS 1860: Bastron - Thumm, Bader (46. Garz), Müller, Lleshi (69. Al. Wunder), Litterst, Mätzel (64. An. Wunder), Heinick, Grewe, Giemsch, Köppe
 
 
Zum Seitenanfang